Chronik






Die Freiwillige Feuerwehr Gaishausen wurde am 
12. September 1926 gegründet.
Erste Fahnenweihe am 16. Juni 1929
                                                                                                                                                                                                                                            

Bild in voller Größe anzeigen            
  alte Feuerwehrspritze mit Handpumpe    


Die Gründungsmitglieder

Altschäffel Josef, Gaishausen
Baumgartner Josef, Grub
Baumgartner Xaver, Ebenthann
Bugl Xaver, Gaishausen
Deuschl Xaver, Hagenberg                                    
Fleischmann Anton, Gaishausen                         
Fuchs Josef, Ehren
Fuchs Johann, Rammersberg
Geith Xaver, Weinberg
Gütlhuber Josef, Rammersberg
Höcherl Alois, Grub
Kalm Josef, Ehren
Kinzkofer Josef, Wiespoint
Mühlbauer Alois, Hochholz
Neuhierl Michl, Gaishausen
Papp Jakob, Gaishausen
Pfeffer Johann, Ehren
Reitberger Michl, Grub
Solcher Xaver, Ehren
Schedelbauer Josef, Grub
Schedelbauer Johann, Hoch
Steckler Josef, Ellaberg
Venus Josef, Röhrnau
Venus Johann, Röhrnau
Wittmann Ludwig, Irlach

Weinzierl Josef 1. Vorstand
Wurm Franz 1. Kommandant
Fendl Karl Kassier

 


Am 15. Juni 1969 wurde eine neue Fahne geweiht. 
Fahnenmutter war Emilie Weinzierl aus Röhrnau.

Im August 1973 konnte ein als Tragkraftspritzenfahrzeug umgerüsteter Unimog aus eigenen Mitteln der Wehr angeschafft werd
 


 


Pfr. Reitinger beim S
egnen der Fahnenbänder vor
dem neuen FW-Gerätehaus

Am 24. Juni 1979 wurde ein neues Feuerwehrgerätehaus eingeweiht. Festfrau war wiederum Emilie Weinzierl
In diesem Jahr wurde viele Anschaffungen, wie Schutzanzüge und Helme, Sicherheitsgurte und für den größten Teil der Mitglieder neue Dienströcke, aus eigenen Mitteln gekauft. Auch die Einrichtung des neuen Aufenthaltsraumes wurde selbst finanziert. 

 
15. Juni 1985 Übergabe eines neuen FW-Löschfahrzeuges der Firma Daimler-Benz mit Metz-Aufbau und Funkausrüstung.




Am 31. Juli 1992 wurde eine neue Tragkraftspritze in Betrieb genommen. 


 

1997 übernahmen die Gaishausner die Patenschaft bei der FFW Hunderdorf anläßlich deren
125jährigen Gründungsfestes
 

                         




Vom 6. bis 9. Juli 2001 fand das 75jährige Gründungsfest mit Segnung der restaurierten Fahne von 1929 statt.



Festbraut Petra Fuchs mit Ehrengästen, Bürgermeister,Festleiter und Vorstand

Am 25. September 2016 konnte ein neuer Einsatzwagen von Pfarrer Pater Martin Müller gesegnet werden.




 

 
Werbung
 
 
 
 
 

 
Heute waren schon 1 Besucher (7 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=